Route 01 - sitobici

Vai ai contenuti

Menu principale:

Fahrradtourismus
 
von Dolcedo bis Faudo Berg

Ausgangspunkt: Dolcedo 76 m ü.d.M. – GPS WGS 84: N 43° 54’ 25.2’’ E 7° 57’ 04.9’’
Rückkehrpunkt: Faudo Berg 1.149 m ü.d.M. – GPS WGS 84: N 43° 54’ 30.9’’ E 7° 52’ 32.0’’
Länge:16 Km
Mindesthöhe: 76 m ü.d.M.
Max. Höhe: 1.149 m ü.d.M.

Der Berg Faudo befindet sich im naheliegenden Hinterland Imperias und Sie können von hier aus eine wunderschöne Aussicht auf die Küste und auf die ligurische Alpenkette geniessen. Die schwierigsten, jedoch eindrucksvollsten Teile dieser Strecke begegnen Sie in den letzten Kilometern.
Bevor Sie die Tour beginnen lohnt es sich mit dem Fahhrad die kleinen und engen Strassen des antiken Dorfes zu erkunden. Unterlassen Sie es nicht die Steinbrücke der Cavalieri di Malta (Malta-Ritter) zu besichtigen.

Vom kleinen Platz in Dolcedo (76 m) aus, schlägt man die Strasse gegen den Berg Faudo ein und fährt sofort zwischen Olivenhaine und Häusergruppen aufwärts.
Nach kurzer Zeit erreichen Sie Bellissimi: biegen Sie hier nach links auf eine noch steilere Strasse ab bis Sie die Kapelle von Santa Brigida, 457 M (7 Km) erreichen.
Rechts abbiegend fahren Sie auf einem meist gut befahrbaren, unbepflasterten Weg weiter, der Sie aufwärts bis zu einem Wald hinein führt.

In der Nähe eines Brunnens, lässt man links eine Abzweigung aus und fährt über eine leicht unebene Strasse weiter.
Die Neigung nimmt bis zu einer kleinen Kehre, den Vena Pass 968 M, zu. Von hier aus können Sie endlich auf einem ebenen Weg weiterfahren, der Sie in kurzer Zeit auf den Berggipfel führen wird.
Am Ende dieser ebenen Strasse beginnt die Schlussrampe: nach ungefähr einem Kilometer gelangen Sie auf den Gipfel des Berges Faudo, 1149 M (16 Km.).

Obwohl man hier nur wenige Kilometer Luftlinie von der Küste entfernt ist, empfiehlt es sich auch in der warmen Saison den typischen Radfahrermantel mit sich zu bringen, der auf dem Rückweg von grossem Nutzen sein kann.
 
Torna ai contenuti | Torna al menu