Route 06 - sitobici

Vai ai contenuti

Menu principale:

Fahrradtourismus
 
von Quiliano bis Altare

Ausgangspunkt: Quiliano 32 m ü.d.M. – GPS WGS 84: N 44° 17' 35.9’’  E 8° 24' 19.1’’
Rückkehrpunkt: Altare 398 m ü.d.M. – GPS WGS 84: N 44° 20' 09.1’’  E 8° 20' 15.3’’
Länge: 14,5 Km
Mindesthöhe: 32 m ü.d.M.
Max. Höhe: 538 m ü.d.M.

Roviasca 248 m ü.d.M.  -  GPS WGS 84: N 44° 17' 39.0’’  E 8° 21' 51.8’’

Von der Küste bis zum Hochtal Bormida, wo man in der Nähe der Bocchetta di Altare, ein geographischer Punkt an dem dieAlpenkette zur Appenninkette wird, die Wasserscheide durchquert.

Ausgangspunkt in Quiliano, von wo man während einigen Kilometern dem Trexenda-Fluss entlang aufwärts fährt und den Anweisungen nach Roviasca folgt. Nach einer Brücke beginnt die steile Strecke bis zur fraktion Roviasca 248 M (5,7 km), um nachher auf einem unbepflasterten Weg fortzufahren.

Das gute Terrain und die vom Wald beschattete Strecke erleichtern den Aufstieg, der normaler weise ohne grosse Schwierigkeiten vollgebracht werden kann.
Nach einer kurzer, aber steilen, asphaltierten Rampe erreicht man eine ebene Strecke und lässt links die Abzweigung gegen den Hügel Baraccone aus.

Nach zwei Kilometern erreicht man einen offenen Platz, ein guter Aussichtspunkt: übersehen Sie die Abzweigung gegen den Gipfel des Berges Baraccone und biegen Sie nach rechts auf den abschüssigen Weg zur Bocchetta di Altare ab und Sie werden sich am Tunnelausgang des Passes befinden.
Die gerade Endstrecke bringt Sie direkt ins Dorf Altare 398 M (14,5 Km.), Zentrum des Hochtales Bormida, der Glasindustrien wegen sehr berühmt.

Besuchen Sie das Museum für traditionelle, handwirtschaftliche Arbeit.
 
Torna ai contenuti | Torna al menu