Route 20 - sitobici

Vai ai contenuti

Menu principale:

Fahrradtourismus
 
Der See bei Osiglia

Ausgangspunkt: Ferriera 545 m ü.d.M. – GPS WGS 84: N 44° 16' 39.3’’   E 8° 07' 41.7’’
Rückkehrpunkt: Osiglia 632 m ü.d.M. – GPS WGS 84: N 44° 18' 34.4’’   E 8° 11' 54.3’’
Länge: 14,5 Km
Mindesthöhe: 545 m ü.d.M.
Max. Höhe: 1.075 m ü.d.M.

Der Reiseweg folgt einem antiken Weg, der mit Karren befahren wurde. Er führt an der Talsohle nach Pian Sottano und somit direkt zum Colle del Melogno.

Vom Ort Ferriera (545 m), einem kleinen, aber charakte-ristischen Weiler, der auf der rechten Gebirgsseite des Bormida Tals bei Millesimo liegt, steigt man schell, aber mit gewisser Anstrengung zu den Häusern von Rifreddo auf.
Nachdem man den bewohnten Ortskern umfahren hat, radelt man einen Kilome-ter lang eine sanfte Abfahrt hinunter, um dann auf einer nicht asphaltierten Straße wei-terzufahren.

An einer Gabelung fährt man links ab auf einen Panoramaweg, der diagonal zum Hang des Bric Ladini verläuft.
Wenn man in dem Ort Pian Sottano ankommt (1075 m), am Abhang des Settepani Berges, schlägt man den Weg ein, der zum gegenüberliegenden Hang führt, wobei man an mehreren, deutlich unwichtigen Abzweigungen vorbeiradelt.

Nach mehreren Kurven in steiler Abfahrt verliert man bald merkbar an Höhe bis man ins Tal und auf einem Stück asphaltierter Straße letztlich zum Ortsteil Borgo kommt.
Von hier erreicht man in Kürze die Ufer des Stausees von Osiglia.
Zahlreiche Bars und Restaurants bieten die Möglichkeit zu einer erfrischenden Rast.

Man kann den See auch umfahren, indem man weiter talabwärts über einen schmalen Steg fährt, der die beiden Ufer verbindet.

Als Alternative für den schon gefahrenen Weg kann man auf dem Rrückweg von Osiglia zur Talsohle des Val Bormida in Richtung Murialdo abfahren.
An der Kreuzung biegt man links ab und kommt so bequem zum Ausgangspunkt zurück.
 
Torna ai contenuti | Torna al menu